Grabmale - Grenzsteine zwischen Leben und Tod.

Grabsteine sind Denkmale im eigentlichen Sinn des Wortes:
Denkmal, Zeichen des Gedenkens.



Dass Steine als Denkmal gewählt wurden und immer noch werden, hat eine lange Geschichte, denn schon die alten Ägypter, Griechen oder auch Römer benutzten Steine als Denkmäler. Einige dieser steingewordenen Zeugnisse können wir heute, zwei- dreitausend Jahre später, noch bewundern. Somit ist das Denkmal aus Stein aufgrund seiner Härte und Unverwüstlichkeit zu einem Symbol für die Ewigkeit und Unvergänglichkeit geworden. Diese Symbolik ist bis in unsere heutige Zeit erhalten geblieben.
Heute stehen uns und unseren Kunden natürlich ganz andere Materialien und Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung als unseren Vorfahren.
Der Grabstein heute dient uns als Bezugspunkt, um einen Ort der Ruhe zu schaffen, an dem wir unsere Trauer verarbeiten und um eventuell Zwiesprache mit den Verstorbenen halten zu können.
Um diese Gedenkstellen zu schaffen, ist uns als Fachfirma Hibbeln-Grabmale das persönliche Gespräch mit den Kunden sehr wichtig. In diesen Gesprächen versuchen wir mehr über die Verstorbenen, ihre Vorlieben, Besonderheiten oder auch Eigenarten zu erfahren, um diese manchmal kleinen Besonderheiten bei der Gestaltung der Grabsteine mit einfließen zu lassen. Somit bekommen die Grabsteine eine persönliche Aussage, die die Erinnerung an die Verstorbenen wach hält oder manchmal zu neuem Leben erweckt. Mit der Vielfalt der gestalterischen Mittel ist es uns möglich für jeden Verstorbenen einen individuellen Grabstein zu schaffen. Dabei ist es nicht von Belang, ob es sich um eine Grabplatte für ein Urnenpflegegrab, ein Denkmal auf einem Reihengrab oder eine Grabanlage für ein mehrstelliges Erdwahlgrab handelt. In unserem Unternehmen gilt der Grundsatz „Der Kunde ist König“ und so versuchen wir alles in unserer Macht stehende zu tun, um unsere Kunden zufrieden zu stellen.
Neben den einheimischen Materialien wie Kösseine Granit, Diadas, oder Ibbenbürener Sandstein verarbeiten wir Steine aus allen Winkeln der Erde von Skandinavien z.B. Labrador oder Vanga (Granite aus Norwegen und Schweden) bis Südamerika z.B. Azul Macaubas (Quarzit) oder Azul Bahia (Granit, beide aus Brasilien) oder Asien z.B. Multicolor oder Paradiso (Gneise aus Indien) in den letzten Jahren erscheinen auch immer mehr Chinesische Materialien wie z.B. Shanxi oder Padang.
Die Grabsteine können mit handwerklichen Ornamenten und Schriften oder mit Darstellungen aus Bronze, Aluminium, Edelstahl oder auch Glas gestaltet werden.

Ebenso haben wir in der Formgebung und der Bearbeitungsart der Gesteine viele verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Neben den Grabmalen fertigt unsere Firma aber auch Objekte, die im Garten- und Landschaftsbau verwendet werden können sowie Gedenktafeln, wie sie an und in öffentlichen Gebäuden in Dortmund und Umgebung zu finden sind. Nicht nur die Produktion neuer Steine, sondern auch der Service wird bei der Firma Hibbeln - Grabmale großgeschrieben. So bieten wir außer Reparaturen und Zweitschriften an Denkmälern auch deren Reinigung und Pflege an. Aber auch ein vielfältiges Angebot an Ersatzteilen für Lampen, Vasen u.ä. steht ihnen bei uns zur Verfügung. Des Weiteren beraten wir Sie gerne bei einer gestalterischen Erweiterung Ihrer Grabstelle z.B. Grabeinfassungen oder Grabplatten.
Es gibt wenig Berufe in denen Klassik und Moderne so dicht nebeneinanderliegen wie im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk. Die Natursteinbearbeitung entwickelt sich stetig fort, so halten heute CNC gesteuerte Maschinen und Wasserschneidetechnik Einzug in unser Berufsfeld. Bei all der modernen Technik und den modernen Hilfsmitteln dürfen aber nicht die Grundzüge unseres Berufes vergessen. Deshalb werden in der Ausbildung zum Steinmetz und Steinbildhauer neben dem Umgang mit modernen Maschinen auch die klassischen Grundlagen unseres Handwerks an die Lehrlinge weitergegeben. Ebenso zur Berufsausbildung gehören Kenntnisse aus dem Baubereich z.B. Verlegen von Natursteinböden, Versetzen von Treppenanlagen oder Hausfassaden aus Naturstein. Sowie Grundkenntnisse der Restauration u.v.m.. All dieses Wissen ist notwendig, um nachfolgenden Generationen nicht nur den Fortschritt und die Weiterentwicklung unseres Handwerkes zu vermitteln, sondern auch um die Vermittlung und Anwendung der alten Techniken zu waren. Damit die Steinmetze und Steinbildhauer der Zukunft die Denkmäler und Natursteinarbeiten unserer und vergangener Kulturen verstehen und erhalten können. Damit liegt die Aufgabe des Meisterbetriebes Hibbeln – Grabmale nicht nur in der kompetenten Betreuung unserer Kunden, sondern auch in der fachlich korrekten Ausbildung unserer Jugend. Für ein persönliches Gespräch und eine unverbindliche Beratung stehen wir ihnen gerne zur Verfügung.
Marcus Krei - Steinmetzmeister